2020 - ein Jahr ohne Drachenfeste, Treffen und Workshops. Ein Jahr, in dem so gar nichts lief wie es sollte. Das sollte so nicht enden! Deswegen gab es für alle Nähbegeisterten den 1. Bannerinnungs-Adventskalender, „Näh Dein eigenes Weihnachtsbanner“.
Ich hatte mir überlegt, ca. 20 Sets anfertigen zu wollen und wie vor jedem Workshop stand die Frage im Raum: Wird das Angebot wohl angenommen?
Kurz nachdem ich die Mail mit der Anmeldung losgeschickt hatte und bei Facebook einen entsprechenden Beitrag gepostet hatte, flatterte eine Anmeldung nach der nächsten in den virtuellen Briefkasten. Nach knapp 6 Stunden waren bereits 26 Sets vorbestellt. Also zog ich ganz schnell die Reißleine und eröffnete eine Warteliste, die sich genauso schnell füllte. Da ich aber nicht wusste, wie schnell ich die Sets fertig stellen könnte, vertröstete ich alle, die sich jetzt erst angemeldet hatten.
Bereits am nächsten Tag wurden Schablonen gedruckt auf Pappe aufgeklebt und die ersten Teile zugeschnitten. Tagelang wurden Aufkleber gedruckt, Teile geschnitten und Umschläge beschriftet und befüllt. Und es wurde viel Material bestellt. Endlich hatte ich wieder das Gefühl etwas tun zu können. Und die Woge der Begeisterung auf dieses Angebot nahm sofort Besitz von mir - das versprach einen tollen Advent zu geben!
Schnell stellte sich heraus: Bis Ende November würde ich noch mehr als die versprochenen 26 Sets schaffen. Und so sagte ich den nächsten 20 auf der Warteliste zu. Und im Endeffekt wurden danach nochmal 7 Sets fertig gestellt. Also insgesamt 53!!!
Spannend wurde es immer, wenn alle Umschläge gepackt waren und nebeneinander auf dem Schreibtisch lagen. Dann wurden die Päckchen gepackt, verschnürt und mit Süßigkeiten versehen. Das war auch ein Detail auf das ich besonderes Augenmerk legen wollte: Das Drumherum um die eigentlichen Bannerteile. Da gab es am 6. Dezember einen Schokonikolaus für jeden, im Begrüßungsschreiben zwei kleine Schokofiguren, am 5. Dezember eine Rolle schwarzes Nähgarn und am 10. Dezember eine Rolle Tesafilm für die Schablonen. Kurzum: Ich wollte die Teilnehmer für jede Situation vorbereiten. Und das hat mir viel Spaß bereitet und kam gut an.
In der eigenes gegründeten Facebookgruppe nur für Mitglieder wurde schon ab Mitte November fleißig geschrieben und ausgetauscht. Jedes angekommene Päckchen wurde gepostet und alle fieberten gespannt auf den 1. Dezember hin.
Und dann ging es endlich los!
Bereits in der Nacht wurden die ersten Fotos gepostet, weil manche es nicht bis zum Frühstück aushalten konnten. Und jeden Tag wurde gerätselt, was denn diese Stoffstücke wohl geben würden. Denn das war ja das besondere an diesem "Workshop": Niemand außer mir wusste, wie das fertige Banner aussehen würde. Eine Spannung, die man sonst auf Workshops nie hat.
Das war ein weiterer Punkt, der mir schlaflose Nächte brachte: Was, wenn das Bannermotiv vielen nicht gefallen würde? Eine weitere unbegründete Angst.

Wir hatten 3 Wochen lang sehr viel Spaß in der Facebookgruppe und wuchsen zu einer freundlichen, hilfsbereiten Gruppe zusammen. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit eine Frage gestellt wurde: Irgendjemand wusste immer Rat.
Und selbstverständlich half ich auch per Telefon, WhatsApp oder sogar persönlich (nur in Lüdinghausen) aus, wenn Fragen zu klären waren. Grundsätzlich waren meine Erklärungen aber scheinbar gut genug, dass die meisten alles eigenständig erledigen konnten.

Am 24. Dezember füllte sich die Gruppe und mein Postfach mit tollen Fotos von fertigen Bannern, die vor dem Tannenbaum, im Garten oder sogar im Schnee zu sehen waren. Und es erreichte mich eine Welle der Dankbarkeit über 24 wunderschöne, lustige, spannende, manchmal aber auch anstrengende Tage. Doch diese Dankbarkeit und das Lob kann ich nur zurückgeben. Ohne die rege Teilnahme wäre meine Idee nicht so gut geworden, wie sie immer gelobt wird. Vielen vielen Dank an Euch alle! Ich freue mich auf eine Fortsetzung Ende 2021!


Ich kann hier gar nicht alle Fotos zeigen, die mich erreicht haben - es waren weit mehr als 600!
In der Galerie findet sich deshalb nur eine kleine Auswahl.
Einen kompletten Bericht haben die Abendsegler auf ihrer Seite online gestellt. Vielen Dank!

 

Hier geht es zur Galerie.
Öffnet sich im neuen Browserfenster.
Über den Button oben rechts kann in den Fullscren-Modus gewechselt werden.

 

In diesem 11-minütigen Video habe ich die Vorbereitungen und den gesamten Dezember festgehalten.
Viel Spaß beim Anschauen.

 

Hier eine Auswahl der lustigsten und nettestens Kommentare während der 24 Tage Adventskalender:

Gabriele Janich: Ich hatte das falsche Datum im Kopf und war 100% sicher, dass morgen der 1. Dezember ist. Jetzt muss ich ja noch 2x schlafen bevor es losgeht. So ein Mist!

Susann Luge: Läuft. Tag 3 und ich springe beim ersten Weckerklingen auf, um als aller erstes die Teile zu begutachten: Soll das ein Geschenk sein? Ist das die Nase von Rudolf? Wieso blau an Grau? PS: Darf man schon fragen, welches Garn wir morgen benötigen. Würde es gern schon mal einfädeln

Reinhild Pröbsting: Tag zwei schnell aufgeholt, Tag drei in Arbeit, überlegen ob mein oder Florians Garn besser passt - wenn doch alles zur Zeit soviel Spaß machen würd, wie dieser Adventskalender!

Siggi Kuhn: Es hat immer der Recht, der die Schablonen gemacht hat 

Volker Wedemann: Heutige Aufgabe erledigt. Nix hinzugefügt oder wegelassen.
Da es im Osten ja schon der 4.12. ist könnte man ja schon die nächste Tüte öffnen

Christian Harms: Teil 2 ist fertig. Jetzt frag ich mich nur, was das pinke, ovale Ding darstellen soll? Plastikchristbaumkugel im Moment des Aufpralls auf den Boden?
Und müssen wir die nächsten 22 Tage weiterhin Kreuze nähen?
Booahhhh, ist das spannend!

Siegfried Kuhn: Im Moment nähen wir Geschenke und Baumschmuck und an Heiligabend, kommt alles an den Baum

Jörn Weiher: ...so, fertich!
Aber was haben hochglänzende Flaschentomaten an einem Weihnachts-Banner zu suchen??? Es bleibt spannend!

Das wird eine sehr schöne Vorweihernachtszeit!
Ick freu mir, wa!

Volker Wedemann: Auch mein erster Umschlag ist offen.
Danke Florian, für die Sorgfalt und detailliebe mit der du uns erfreust

Sebastian Sehr: Da habe ich doch meiner Nähmaschine mal 8 Jahre Schönheitsschlaf gegönnt und sie quittiert es mit weissem Rauch und kleinen Flammen. Watt ne Zicke

Chris Wilser: Hat zwar was von Workshop feeling aber mir fehlt was ganz entscheidendes........ Florian!!!!Kannst du mal kommen!!
Und Ahhuuuuaaa!