Was gibt es Neues auf der Bannerinnung?

Nach fast 2 Jahren im Außeneinsatz, dauerhaft dem Wetter ausgesetzt, hatte das Schmetterlingsbanner dringend eine Reinigung nötig. Bei einer derart kräftigen Verschmutzung hatten wir das Banner eigentlich schon abgeschrieben. Doch nach zwei Wäschen in der Waschmaschine inkl. eines nächtl. Einweichens in Essigsäure, strahlt das Banner wieder fast wie neu. Nur wenige Algenreste haben sich zwischen den Stoffschichten festgesetzt, da kommt man mit der Bürste nicht mehr ran. Doch der Stoff hat keineswegs an Leuchtkraft verloren, einzig das Typenschild der Bannerinnung hat gelitten.

Das zeigt: Der Fahnenstoff ist super robust und verkraftet auch härtere Reinigungsmaßnahmen klaglos.
Mein Tipp beim Waschen: 60°-Wäsche ohne Schleudern, mit Colorwaschmittel - und man hat noch länger Freude an seinem Banner!

Überall haben sich grüne Algen im Gewebe des Stoffs festgesetzt.

Sehr fraglich war es, ob sich die fest in den Nähten sitzenden Algen lösen würden. Doch wir haben Sie entfernt bekommen!

Der gesamte Stoff sah grün aus. Nachher strahlt er wieder in seiner Originalfarbe.

Vom vorherigen Grünbelag bleibt nur ein leichter Grauschleier um das Typenschild. Der Druck auf dem Schildchen hat leicht gelitten. Das ist aber nicht tragisch.