Zum bereits 5. Mal wollte ich Anfang September zum insgesamt 8. Bannerworkshop nach Lüdinghausen einladen. Aber mir wollte partout kein Design einfallen. Den ganzen Sommer habe ich mich schwer getan, bis es an einem Abend endlich gefunkt hat. Und innerhalb einer Stunde stand das neue Design fest, die „Colour Flower“. Schnell waren die Einladungen verschickt und schon hagelte es Anmeldungen.
Leider passte der Termin bei vielen alten Hasen nicht, aber so hatten wiedereinmal insgesamt 5 Neue das Glück einen der begehrten Plätze ergattern zu können. Und so dauerte es nicht lange, bis die ersten Farbwünsche der Teilnehmer eintrudelten und ich konnte mit den Vorbereitungen zum Workshop beginnen.
Um Müll zu vermeiden wurde diesmal auf die Luftpolstertaschen verzichtet und statt dessen kleine Kartons gepackt. Die sind besser zu stapeln, der Inhalt geht besser rein und sie sind wiederverwertbar. Eine tolle neue Lösung.
Tagelang wurde eine Farbe nach der anderen zugeschnitten und so füllten sich die 19 Kartons langsam aber sicher. Der neu angeschaffte Plotter erledigte diesmal zum ersten Mal die Schneidearbeiten für die Dacronverstärkungen. Eine elegante neue Hilfe. Zu guter Letzt wurden sämtliche Kleinteile (Leinen, Dacronverstärkungen, Endkappen) eingetütet und das Handout ausgedruckt. Nachdem auch die Köcher alle genäht und mit Angelruten und Groundsticks versehen waren, konnte der Workshop kommen.

Wie immer begann der Workshop mit dem Aufbau am Freitagabend um 20 Uhr. Durch viele Hotelgäste in diesem Jahr, war die alte Westruper Schule schon am Freitag gut gefüllt und wir hatten innerhalb kürzester Zeit die (neuen!!!) Tische gestellt und mein Auto ausgeladen. Mit einem kleinen Schnäppschen aus den Niederlanden und viel Gequatsche wurde dann der Grundstein für ein schönes Wochenende gelegt.

Am Samstag war ich mit meinen fleißigen Kindern, die unbedingt mit dabei sein wollten, ab 8 Uhr vor Ort und wartete auf die Teilnehmer. Die ließen nicht lange auf sich warten und der Raum füllte sich zusehends.
Pünktlich um 9 Uhr eröffnete ich den Workshop und begrüßte alle. Nachdem ich den Inhalt der Kartons erklärt hatte, ging es sofort ans Werk und überall wurde fleißig losgearbeitet.
Sehr konzentriert aber mit viel Muße und vor allem Spaß an der Sache wurde bis zum Mittagessen um 12.30 Uhr gesteckt und genäht. Und ich hätte niemals gedacht, dass so viele schon so weit kommen würden.
Und so konnten wir nach dem Mittagessen (Reitersuppe) bei fast allen mit dem Aufnähen der Verstärkungen und dem Säumen des Banners beginnen.
Entgegen allen meinen Erwartungen waren tatsächlich um 15.30 Uhr die ersten beiden Banner KOMPLETT fertig. Und das in der komplizierten Version mit allen 17 kleinen Kreisen. Wahnsinn!
Da Sonja aus Hamburg sich noch schnell auf den Heimweg machen wollte, zogen wir das Gruppenbild vor, da schon mehrere Banner aufgespannt werden konnten und die Sonne herrlich schien.
Nach einer kurzen Verschnaufspause an der frischen Luft und einem großen Lob an alle Teilnehmer/innen meinerseits ging es für alle wieder an die Nähmaschinen.
Bis 18.30 Uhr wurde mit Vollgas genäht und es wurden - bis auf ein paar wenige - alle fertig! Das hätte ich niemals gedacht. Scheinbar waren die Teile diesmal sehr viel einfacher zu positionieren und aufzunähen als bei den letzten Workshops.
Und das Ganze ohne Stress und mit dauerhaft guter Laune. Ein toller Tag!

Noch bevor es zum Abschlussessen ging, wurden alle Tische beiseite geschoben und der Saal einmal gefegt. Perfekt, das vereinfachte das Aufräumen am Sonntag.
Anschließen ging es mit 28 Personen in die Pizzeria „Altes Backhaus“ in der Lüdinghauser Innenstadt. Eine inzwischen liebgewonnene Tradition. Auch wenn das Essen etwas chaotisch war, war es ein leckerer und schöner Abschluss. Danke, dass ihr alle mitgekommen seid!

Gemeinsam mit Siggi, Alfons, Klaus-Peter, Cisca und Peter, die im "Hotel zur Post" nächtigten, ließ ich den Abend anschließend in der Bar des Hotels ausklingen. Ich kann ja die Hotelgäste nicht alleine lassen am Abend. ;-)

Vielen vielen Dank an alle für diesen tollen Tag und die schönen Ergebnisse! Ich freue mich auf die Fotos von Euren fertigen Bannern.

 

Hier noch die besten Sprüche, die an diesem Tag aufgeschnappt wurden: (Vielen Dank an Lars und Sara für Euer Mitlauschen)
Florian zu Cathrin: „Vorgeschnitten hab ich ja für alle. Vorgedacht nicht.“

Heike: Normalerweise nähe ich immer mit Stichbreite 3. Heute bin ich verrückt. Ich nehm jetzt 3,5.

Sylvia zur Priorität beim Nähen: „Große Teile sind Pflicht, die Punkte sind die Kür.“
Florian: „Und Punkte weglassen ist feige!“

Paul (desöfteren): „Ich hasse Freischneiden!

Florian näht an Sylvias Nähmaschine und vermisst den Kniehebel. „Ständig hau ich mit dem Knie gegen den Tisch“.
Andreas: „Hast Du Tourettesyndrom im Knie?“

 

bild001 bild002 bild003 bild004 bild005
bild006 bild007 bild008 bild009 bild010
bild011 bild012 bild013 bild014 bild015
bild016 bild017 bild018 bild019 bild020
bild021 bild022 bild023 bild024 bild025
bild026 bild027 bild028 bild029 bild030
bild031 bild032 bild033 bild034 bild035